8. Oktober 2017

Kirschkuchen


Kirschkuchen mit Mürbeteig. Ganz einfach in der Zubereitung und er schmeckt so gut. Mein Sonntagskuchen, weil er fruchtig ist und ihn jeder in der Familie mag. Und so geht's:


Zutaten:

Für den Boden:
  • 100g Butter
  •  80 g Zucker
  • 1 Ei
  • 200g Mehl
  • Eine Prise Salz

Für die Füllung:
  • Zwei Gläser Sauerkirschen
  • Ein Päckchen Puddingpulver (Mandelgeschmack oder Vanille Geschmack)

Für die Streusel:
  • 80 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 100 g Mehl

Backzeit: 60 Minuten bei 175 Grad 

Zubereitung:


  1. Mit den Zutaten für den Boden einen Knetteig herstellen. Den Knetteig in eine gut gefettete Backform geben und den Rand zwei Fingerbreit hochziehen.
  2. Sauerkirschen abgießen und den Kirschsaft dabei auffangen. 
  3. Für die Füllung einen Pudding kochen. Anstatt der Milch wird 500 ml Kirschsaft verwendet. Zucker muss nicht hinzugefügt werden, der Kirschsaft ist gesüßt.
  4. Kirschen auf den Boden verteilen. Kirschpudding drüber gießen und gleichmäßig verteilen.
  5. Backofen vorheizen.
  6. Für die Streusel wird Butter in einem Topf erwärmt. Zucker und Mehl in eine Schüssel geben und die flüssige Butter hinzufügen. Mit einer Gabel alles gut verrühren. Die Streusel auf den Kuchen verteilen.
  7. Bei 175° knapp eine Stunde backen. Nach dem Auskühlen aus der Form nehmen.
  8. Guten Appetit.🍒



Seit gespannt auf weitere kreative Ideen hier auf meinem Blog und bleibt neugierig.

Herzlichst, Wiola.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen