18. Juli 2016

Plisseefaltung


Pliesseefaltung


Neue Herausforderungen machen mein Leben interessant und spannend. Deshalb habe ich mich vor kurzem an die Plisseefaltung herangewagt. Als Origamifan mit einfachen Vorkenntnissen wird das einfach, dachte ich bis ich mittendrin war im Faltvorgang. Aber Übung macht den Meister. Und ich habe mein Ziel schließlich nach einigen Tagen erreicht. 
Die Plisseefaltung ist schwierig und teilweise sehr aufwendig, aber das Resultat meiner Arbeit ist beeindruckend und schmückt jetzt unser Schlafzimmer. Ganz besonders wichtig sind gute Bastelanleitungen und Zeit, dann entstehen wunderbare Meisterstücke, wie diese Papierleuchte mit einem Durchmesser von ca. 35cm. Los geht's.






Unsere Katzen fanden das Ganze übrigens weniger spannend. Das Großformatige Papier hatte es ihnen dann aber doch angetan. Neugierige Fellnasen, typisch Katze.




Und das sind die einzelnen Arbeitsschritte:



1.) Zunächst einmal habe ich mir ein hübsches Papier ausgesucht. In einem Atlas wurde ich fündig. Das Papier habe ich mir zurecht geschnitten auf die Maße 70x50cm. 






2.) Jedes Papier habe ich dann in 32 Teile gefaltet, nach dieser Anleitung.












3.) Bevor die beiden gefalteten Papierbögen zusammen geklebt werden, wird mit einem kleinen Nagel je ein Loch an die obere und untere Seite hinein geschlagen. Mit einer Lochzange ist es auch möglich. Gelegentlich muss das Papier zur Seite gefächert werden, um mit dem Nagel bzw. der Lochzange neu anzusetzen.






4.) Mit Papierklebstoff werden jetzt beide gefalteten Papierbögen zu einer langen Ziehharmonika zusammen geklebt. Alles gut trocknen lassen.





5.) Mit einem längeren Stück Draht werden an der Lampenöffnung an jeder Bergfaltung zwei Perlen als Abstandshalter aufgefädelt. So erscheint die Plisseefaltung wunderschön gleichmäßig und es entsteht eine Öffnung zum Glühbirnenwechsel. Bitte die Drahtenden nicht abschneiden. Denn diese werden später noch zur Aufhängung benötigt.









6.) Der Boden wird auch mit einem Stück Draht zusammen gebunden. Wer mag, kann auch hier eine kleine Perle zwischen den Falten einfädeln.


Plisseefalung Lampenboden

Plisseefaltung Lampenöffung


7.) Zum Abschluss wird der Lampenschirm zusammen geklebt. Die Klebefalte fällt später überhaupt nicht auf.








8.) Als Halter für den Lampenschirm dient eine CD. In dieser wurde mit der Schere ein Spalt geschnitten für das Lampenkabel. Ist der Lampenschirm gut positioniert, wird der Draht zusammengezogen, und seitlich gut versteckt. Bitte den übrigen Draht nicht abschneiden, denn dieser dient für spätere Glühbirnenwechsel. Achtung: Bitte nur Energiesparlampen verwenden, da diese nicht so heiß werden.







Wer Geduld und Zeit hat, kann sicherlich auch mit nur einem Papierbogen arbeiten. Ich habe mich für zwei entschieden, da es leichter zu falten ist. Und die Klebefalte fällt später auch gar nicht auf.

Seit gespannt auf weitere Papiermomente von mir und bleibt neugierig.





Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 



Danke!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen