9. April 2016

Waldspaziergang - Kranz aus Tannenzapfen



Jeder Großstädter kennt das, die Sehnsucht nach Natur. Frische Luft, grüne Bäume, ausgetretene Trampelpfade und schattige Lichtungen. So ein Waldspaziergang ist wunderbar. Besonders schön finde ich es, wenn die Sonne zwischen den Bäume hindurch einzelne Lichtstrahlen fallen lässt. Ein wunderschönes Naturerlebnis.

Bei meinem letzten Waldspaziergang habe ich einige Schätze gesammelt. Entstanden ist daraus ein Naturkranz, bestehend aus Tannenzapfen, Federn und Steinen. Ein Stück Natur. 



Der Kranz ist einfach zu basteln. Mit ein wenig Geschick und einer Heißklebepistole entsteht ruck zuck ein wunderbarer Kranz. Und so geht es.


Bastelanleitung:



1.) Der erste Schritt ist das lockere zusammenlegen der Tannenzapfen zu einem Kreis. Somit kann die Kranzgröße sehr gut bestimmt und variiert werden.



2.) Jetzt wird aus Basteldraht ein Kreis geformt. Dabei werden die Drahtenden ineinander verdreht. Mit der Heißklebepistole werden anschließend die einzelnen Tannenzapfen auf den Draht fixiert.






3.) Beim Aufkleben der einzelnen Tannenzapfen, bitte darauf achten das der Kleber gut trocknet. So wird verhindert, dass die Tannenzapfen möglicherweise wieder abfallen.





4.) Die Tannenzapfen werden gleichmäßig auf den Basteldraht geklebt bis ein harmonisch geformter Kranz entstanden ist. Anschließend können einige Federn als Highlights aufgeklebt werden.


Zum Abschluss habe ich mittig einen Schmetterling aus Steinen platziert. Das leuchtende grün und dunkelrot passen prima zum holzfarbigen Kranz. Ich hatte wie immer viel Freude beim Basteln und hoffe euch gefällt mein Kranz aus Tannenzapfen, genauso gut wie mir.



Katzenblick



Neugierig wie Katzen sind, haben sie alles genau beobachtet. Das Basteln mit den Tannenzapfen, das Kleben der Federn und das anschließende Fotografieren. Alles wurde beschnuppert und bespielt von unseren lieben Katzen. 



Freut euch auf weitere Bastelprojekte und bleibt neugierig!



Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 

Danke!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen