10. März 2016

Zebrafinken im Winter




Zebrafinken im Winter


Seit ein paar Wochen sind meine Zebrafinkenküken flügge. Sie sind am grauen Schnabel zu erkennen. Auch das Gefieder ist noch teilweise grau. Erste rote Federn sind an den Wangen zu sehen. Es sind zwei Hähne! 



Im Zebrafinken Schwarm sind sie gut aufgenommen worden.
Am Anfang wurden sie weiterhin von den Eltern gefüttert. Abends flogen sie noch immer ins Elternnest. Jetzt sind sie soweit selbstständig, dass sie eigene Futter aus der Schale fressen. 


Auf den Fotos sehen beide etwas kleiner aus, als die Eltern. Doch schon bald werden sie singen und fliegen wie die Großen. Erste Singversuche hören sich noch holprig an. Übung macht den Meister!


Zebrafinken koten während ihrer Ruhephasen ins Nest. Das Nest hatte ich deshalb mit einem Kaffeefilter und anschließend trockenes Heu ausgelegt. Der Zebrafinkenhahn hat sein Nest dort anschließend draufgebaut. Die Reinigung vom Nest ist jetzt, nach Beendung der Brut, sehr einfach da ich nur den Kaffeefilter hinausnehmen muss. Sämtlicher angesammelter Kot liegt nun im Kaffeefilter. 


Freut euch auf weitere interessante Beiträge zum Thema Zebrafinken hier auf meinem Blog! 



Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 
Folge mir auch auf:  Facebook    Instagram    Pinterest

Danke!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen