30. März 2016

Backen zur Osterzeit - Stutenkerle


Stutenkerle

Zur Osterzeit sind Stutenkerle besonders köstlich. Mit einem Quark-Öl-Teig und einigen Rosinen schmecken sie frisch am Besten. 
Unbedingt ausprobieren!

Zutaten:


250 g Quark
10 Eßlöffel Milch
10 Eßlöffel Öl
6 Eßlöffel Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
475 g Mehl
1 1/2 Pck. Backpulver
Rosinen zum Verzieren
Backpapier

Zubereitung:


  1. Milch, Öl, Quark, Zucker, Vanillezucker und Salz mit dem Handrührgerät verrühren.
  2. Mehl und Backpulver vermischen und zum Teig hinzugeben. Alles zu einem Teig verkneten, bis der Teig nicht mehr klebt.
  3. Aus dem Teig vier Teile formen. Für die Figuren je eine Rolle formen und platt drücken. Die Arme, den Kopf und Beine mit einem Messer einschneiden und zurechtformen. 
  4. Auf einem Blech je zwei Stutenkerle legen. Mit Rosinen verzieren. 
  5. Im vorgeheizten Backofen auf 200 Grad, 10 bis 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen. 
  6. Nach dem Backen gut auskühlen lassen.


Bei uns im Haushalt leben drei graue Katzen. Deshalb ist beim Teigformen auch eine Katze entstanden. Unsere Katzen gehören mit zur Familie. 
Wer mag, kann noch etwas Zitronenaroma oder abgeriebene Zitronenschalen unter den Teig geben. Viel Freude beim Backen und Gestalten.

Stutenkerle aus Quark-Öl Teig
Und so sehen die fertigen Stutenkerle aus. 

Stutenkerle




Seit gespannt auf weitere interessante Projekte hier auf meinem Blog und bleibt neugierig.


Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 


Danke!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen