29. September 2015

Zebrafinken beim Freiflug










Zebrafinken beim Freiflug

Meine Zebrafinken leben jetzt seit fast drei Jahren bei mir. Den anfangs kleinen Vogelkäfig habe ich alsbald durch eine Vogel-Voliere ersetzt die genügend Platz zum Fliegen bietet. Das perfekte Zuhaus für meine Zebrafinken mit vier Rollen an den Füßen. Das ist besonders beim Reinigen der Voliere praktisch. Mit einem Gitterabstand von 11 Milimetern ist sie besonders für Zebrafinken gut geeignet, denn kein Kopf passt hindurch.

Mittlerweile fliegen bei mir sieben Paare durchs Vogelzimmer. Sie genießen täglich den Freiflug im Schwarm.
Der einzige Nachteil ist, dass Einfangen der scheuen Zebrafinken, wenn sie beispielsweise einmal zum Tierarzt müssen. Dann hilft bei mir nur eines: Alle Volierentüren, bis auf eine schließen und Futter in die Voliere tun. Sind alle Zebrafinken in der Voliere, schließe ich die offene Volierentür. Dann fange ich sie in der Voliere ein.







Alle zwei Monate bekommen sie frische Zweige zum sitzen, klettern und knabbern. Dafür nehme ich Haselnuss Zweige und Korkenzieher-Weide. Die verbogenen nicht allzu breiten Äste, bieten Abwechslung und viel Bewegungsmöglichkeiten, auch weil sie nicht fest und starr befestig werden. So bleiben meine Zebrafinken fit und gesund, insbesondere weil bewegliche Äste besonders gut für die Füße und Gelenke der Zebrafinken sind. 
Der Farbschlag meiner Zebrafinken variiert von naturfarben grau bis sandfarben braun.




Vor dem Zimmerfenster habe ich mehrere beweglich Papier-Scherenschnitte angebracht. Immer wenn sie dem Fenster zu nahe kommen, bewegen meine Zebrafinken die Papier-Scherenschnitte durch den Flugwind. Diese Bewegung verhindert, dass sich meine Zebrafinken an der Fensterscheibe während ihres Freifluges verletzen.
Ein größeres Regal steht im Zimmer, allerdings so dicht an der Wand, dass kein Vogel dort hinter gelangen könnte.

Ganz wichtig für den Freiflug sind genügend Landemöglichkeiten. Zebrafinken lieben die Höhe!
Der Freiflug ist ein ganz besonderes Erlebnis und wer einmal die Möglichkeit hat dies zu beobachten, wird staunen wie Flug-begabt Zebrafinken sind.








Gefällt dir mein Blog?

Dann  freue ich mich über einen Kommentar von dir. 


Danke!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen